Monats-Archive: Juli 2013

Auch in Wirtschaftsfragen "failed" die CDU - ebenfalls Neuland?

Auch in Wirtschaftsfragen “failed” die CDU – ebenfalls Neuland?

Man wundert sich doch immer mehr, warum sich die Wahrheit über die zahlreichen Unzulänglichkeiten (#fails) der CDU/CSU nicht in den Wahlumfragen niederschlägt. Es scheint als könnte sich die stärkste politische Kraft in unserem Land alles erlauben. Derzeit stellen sich die Christdemokraten im Umgang mit der Überwachungs- und Geheimdienstäffäre ein Armutszeugnis aus, was auch kaum anders zu erwarten war. Doch auch in Sachen Wirtschaftskompetenz bewegt sich diese Partei offenbar immer wieder auf Neuland.

Wir bringen hier nun ein weiteres Beispiel für die verschobene Wahrnehmung beim Bürger: Der Wähler glaubt weithin an die Wirtschaftskompetenz der CDU, in der Realität existiert sie meist nicht. Man fragt sich, wie die CDU in den Wahlumfragen so gut dastehen kann, obwohl sie bei sämtlichen Landesbank-Debakeln die Hauptverantwortung zu tragen hat:

Sachsen LB
LBBW
Bay. Landesbank
HSH Nordbank

(Ausnahme Teilschuld bei der West LB). Faktisch verbrannten die christdemokratischen Landesregierungen viele Milliarden an Steuergeldern.

Provinzpolitker (oder besser deutsche Ministerpräsidenten) und Provinzbänker lassen sich auf das große Casinospiel ein und werden von (echten) Wallstreetbankern und Hedge Fonds vorgeführt und über den Tisch gezogen. Man kann nur hoffen das jetzt endlich ein juristischer Aufarbeitungsprozess der Vorfälle beginnt. Jens Berger geht in seinem aktuellen Artikel auf den Nachdenkseiten mit seiner Berichterstattung schon einmal aufklärend voraus:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=18132#more-18132

Piraten greifen an - Vorsprung durch Wissen und Information!

Piraten greifen an – Vorsprung durch Wissen und Information!

Seit wenigen Wochen gibt es unter dem Motto “Piraten greifen an” eine neue Anlaufstelle in der Blogosphäre der Geld- und Wirtschaftspolitik. Verfasst werden die Beiträge von keinem Unbekannten, denn der Sprecher der AG Geldordnung, Matthias Garscha, hat sich als Moderator der Expertengespräche im Piraten-Mumble mittlerweile über die Piratenpartei hinaus einen Namen gemacht. Nun hat er seit einigen Wochen einen eigenen Blog gestartet, indem er aktuell diskutierte Themen aufarbeitet:

http://matthiasgarscha.wordpress.com/

Matthias Garscha (Koordinator und Sprecher der AG Geldordnung und Finanzpolitik)

Matthias Garscha Betreiber des Blogs: Piraten greifen an!

Heute wurde sein Artikel Spurensuche: “Ein Jahr nach Draghis Rede” – Eine vollkommen neue Währungsunion von den Nachdenkseiten in die aktuellen Empfehlungen übernommen:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=17974#h08

Ist das nun der erste Ritterschlag unter Bloggerkollegen?

Spass beiseite, wir freuen uns, dass Piraten Flagge zeigen und aktiv in die öffentliche Debatte eingreifen. Das ist gerade in den Wahlkampfzeiten mehr als nötig, denn sowohl Regierungsparteien als auch Opposition scheinen das Thema Eurokrise bewusst aus dem Wahlkampf raushalten zu wollen, so als wäre da nichts. Spätestens nach der Wahl wird das Thema dann wieder brennen und uns mit voller Härte einholen.

Matthias Garscha wünschen wir weiterhin viel Erfolg und Spass bei der Sache!

P.S.: Auch das Abonnieren seines Twitter-Accounts ist empfehlenswert, täglich werden dort die wesentlichen tagesaktuellen Meldungen aus dem Themenbereich Geldpolitik getweetet:  @MGarscha

Expertengespräche im Mumble sind ein Instrument für Piraten, ihre eigenen “Filterbubbles” zu verlassen, bzw. mit anderen Sichtweisen abzugleichen. Im Zeichen der Krise der letzten Jahre, ist insbesondere auf dem Gebiet der Geld- und Finanzpolitik der Kampf um Deutungshoheiten entbrannt. Ein Konsens mit einer einzigartigen Lösung, um die Probleme zu bereinigen, gibt es offenbar nicht.

Die Piraten beteiligen sich aktiv an einer Klärung der Lage. Die Expertenmumbles dienen dazu, die Vernetzung mit Experten aus verschiedenen Lagern voranzutreiben, und dadurch eine breite gesellschaftliche Debatte über die Zukunft unserer Gesellschaft zu unterstützen. Insofern versteht sich die AG Geldordnung auch als “thinktank” der sich die Offenheit bewahren möchte, um keinen Dogmatismus aufkommen zu lassen.

Auch im aktuellesten “Mumble” können wir wieder die eigene bubble verlassen und die Denkstrukturen der beiden Gäste kennenlernen. Im Rahmen des Bundestagswahlkampfs sind in nächster Zeit hier weitere Podiumsdiskussionen zu erwarten. Die positiven Erfahrungen mit diesem Format innerhalb der AG Geldordnung führen jetzt zur Gründung einer eigenen Servicegruppe (SG) für Expertenmumbles innerhalb der Piratenpartei. Dort wird die Planung und Durchführung ähnlicher Veranstaltungen, auch jenseits des Themengebiets der Geldordnung, unterstützt.

P.S.: Die Bananenrepublik hat eine kurze Zusammenfassung (Trailer) des Videos erstellt, hier abrufbar, gerne auch zum Teilen: http://www.youtube.com/watch?v=d7eo7zkaIDE

Neuer Auftakt zu den Piraten-Experten-Mumbles u.a. mit Prof. Helge Peukert

Neuer Auftakt zu den Piraten-Experten-Mumbles u.a. mit Prof. Helge Peukert

Veranstaltungshinweis: Zwischen Bundesverfassungsgericht und Bundestagswahl – Zeit für grundsätzliche Fragen an die Geldpolitik

Die Experten-Mumbles der Geldsystem-Piraten gehen in die nächste Runde. Bis zur Bundestagswahl im September werden neue Gäste und Themen in den Konferenzräumen der Piraten erwartet.

Jens Berger, der Autor der Nachdenkseiten und Prof Helge Peukert werden am Donnerstag, den 4. Juli um 20 Uhr im Gemeinschaftsraum/Konferenzraum des Mumble erwartet.

Frankfurter Buchmesse 2012 - Jens Berger (Nachdenkseiten)

Frankfurter Buchmesse 2012 – Jens Berger (Nachdenkseiten)

Die zwei Gäste werden zusammen mit Moderator Matthias Garscha die derzeit aktuellen Entwicklungen des Themenkreises Geldpolitik und Finanzen diskutieren.

Expertengespräche im Mumble haben in der AG Geldordnung bereits eine gewisse Tradition, die bisher durchgeführten Veranstaltungen sind allesamt dokumentiert und können hier vollständig abgerufen werden. http://www.geldsystempiraten.de/wp/media/video/

Zuhörer sind am Donnerstag abend willkommen und können sich über das Saalmikrofon einzubringen. Im Pad können Fragen für den Abend gesammelt werden: https://aggeldordnungundfinanzpolitik.piratenpad.de/6218

Direkter Link in den Konferenzraum: mumble://mumble.piratenpartei-nrw.de/Gemeinschaftsraum/Konferenzraum?title=Root&version=1.2.0

Das letzte dokumentierte Gespräch zwischen Matthias Garscha und Prof. Peukert fand vergangenes Jahr am Rande der Jahrestagung der Monetative in Berlin statt und kann hier angesehen werden:

http://www.youtube.com/watch?v=AUldal5FH78&feature=youtu.be

Vor Kurzem haben wir einen wichtigen Beitrag von Jens Berger repostet: http://www.geldsystempiraten.de/wp/piraten-und-europa-die-ezb-vor-dem-verfassungsgericht-zeit-fur-grundsatzliche-fragen/

Auch das Video der Nachdenkseiten zur Geldschöpfung wurde auf dem Blog vorgestellt: http://www.geldsystempiraten.de/wp/kommentar-zum-video-der-nachdenkseiten-uber-die-geldschopfung/