Bochum

Hier das zweite Interview vom bpt in Bochum. Tobias Deiters alias Piratos über die Wirtschaftsanträge PA091 und PA444, über die kritischen Inhalte des PA091, über Basisdemokratie und die Vorteile einen bpt zu besuchen.

Das erste Geldsystempiraten-Interview aus Bochum ist fertig. Matthias Garscha, Koordinator der AG Geldordnung und FInanzpolitik, beantwortet ein paar Fragen zu den am Rande des bpt in Bochum. Es geht um die heiss umkämpften Anträge PA091 und PA444, um Motivation der Piraten, die Bloggerszene im Bereich Wirtschaft und Finanzen und um ein Alleinstellungsmerkmal der Piraten im Bereich nachhaltige Finanzordnung.

Weitere Interviews mit Tobias Deiters und Arne Pfeilsticker sind in Arbeit…

 

Eines neues Video zeigt Arne Pfeilsticker bei einem Vortrag auf dem Hessen Campus, dort stellt er den Wirtschafts-Grundsatzantrag PA444 vor, der für die Tagesordnung Bochum vorgeschlagen ist.

In der Lime-Survey Umfrage der Piratenpartei wurde PA444 auf Platz 4 der Lieblingsanträge gewählt. Entstanden in Zusammenarbeit von Piraten und Piratinnen aus den wirtschaftlich orientierten Arbeitsgruppen findet er auch Unterstütztung bei den AGs Wirtschaft, Geldordnung und Finanzpolitik und bei den Sozialapiraten.

Welche Anträge beim bpt 2012.2 letzendlich auf die Tagesordnung kommen entscheidet sich in Bochum. (Ein Artikel bei der Flaschenpost zeigt die Umfrage-Ergebnisse zu den favorisierten Anträgen und Themen)

Die Langversion des Videos vom HessenCampus findet sich hier:
http://www.youtube.com/watch?v=Wm2R_9EuIkM

PA444 im Antragsportal:
http://wiki.piratenpartei.de/Antrag:Bundesparteitag_2012.2/Antragsportal/PA444

Taler, Taler, Du musst wandern, von einer Hand zur anderen…

Piraten und solvente Sympathisanten, die Taler müssen wandern! Geld funktioniert für uns alle am Besten, wenn es fließt. Langfristiges Sparen ist schädlich für die Volkswirtschaft und erhöht zwangsläufig die Staatsschulden. Deshalb gilt auch heute das Motto mehr denn je: Taler, Taler, du musst wandern, von einer Hand zur anderen.

Konkret hat uns eine Aufforderung der Piraten-IT erreicht. Sie brauchen 100.000 Euro, um unsere Technik auf den neusten Stand zu bringen. Wir alle wissen, wie wichtig die IT-Struktur für unsere piratige Kommunikation ist. Deshalb schaut Euch den folgenden Spendenaufruf an, und lasst das Geld fließen, wenn ihr könnt! Danke!

 

“Hallo allerseits,

wie Ihr alle mitbekommen habt, reichen die bei unserer IT vorhandenen
Kapazitäten nicht mehr aus. Wir brauchen ein Update, damit wir nicht bald
wieder im Dunklen stehen. Die Bundes-IT hat eine Wunschliste
zusammengestellt, was notwendig ist, damit auch bei steigenden
Anforderungen alles wie gewohnt funktioniert:
https://wiki.piratenpartei.de/IT/Wunschliste

Außerdem haben sie aufgelistet, welche Systeme für welche Zwecke im
Einsatz sind und wie die derzeitige Auslastung aussieht:
https://wiki.piratenpartei.de/IT/FAQ Wer sich noch genauer über die
eingesetzten Systeme informieren will, kann hier nachsehen:
http://wiki.piratenpartei.de/IT/Architektur_und_Hardware

Die Spendenseite findet Ihr hier: http://www.piratenpartei.de/100k/ Ihr
könnt wahlweise per Überweisung oder per Lastschriftauftrag spenden. Die
Balken werden dann am Folgetag Eure Spende enthalten.

Damit das alles gut betreut werden kann, braucht die Bundes-IT weitere
Helfer:
Die genauen Beschreibungen für die Aufgaben findet Ihr hier:
http://wiki.piratenpartei.de/IT/Mitmachen/Stellenanzeigen .
Und als besonderen Dank bekommen alle registrierten Helfer der Bundes-IT
auf dem BPT in Bochum ein Getränk Ihrer Wahl von mir ausgegeben.

Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn wir das Ziel erreichen, 100.000
Euro für unsere IT-Infrastruktur innerhalb der nächsten Wochen
einsammeln zu können, damit wir ohne Aufregung den Bundestagswahlkampf
überstehen.

Lieben Gruß
Swanhild, die grad gespendet hat”