Europa

Teilnehmer des Panels “Neue Finanz- und Wirtschaftsordnung” auf der Euwikon waren:

Joachim Paul (NRW Fraktionsvorsitzender PIRATEN), Uwe Foullong (ver.di), Peter Wahl (Finance Watch) und Cornelia Otto (Spitzenkandidatin der PIRATEN in Berlin).

Moderation: Matthias Garscha

 

Katharina “kattascha” Nocun, derzeitige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland, hat auf der Euwikon eine wichtige Grundsatzrede zu aktuellen Fragen gehalten. Wir möchten dieses Youtube Video unseren Lesern besonders empfehlen. Nach unserer Meinung, wird besonders die wichtige Frage von staatlicher Überwachung und wirtschaftlicher Machtkonzentration auf digitalen Märkten, in einen Zusammenhang gesetzt. Politische Lösungen können nur greifen, wenn diese Verbindungen verstanden werden.

Der Titel ihres Vortrages:

“Offene Gesellschaft, digitale Märkte und Gated Communities”

 

Was für zwei wunderbare Tage bei der EUWIKON in Frankfurt. Viele hochinteressante Panels, mitreißende politische Reden und viel gute Stimmung. Es gab so viele Highlights, dass wir uns hier eine Aufzählung erparen. Wir versprechen jedoch, alles nach und nach, hier auf dem Blog  in den nächsten Tagen zu präsentieren.

Die Grillparty am Samstag Abend war dann ein weiterer Höhepunkt. 70 Piraten feierten stundenlang in einer lauen Sommernacht im Freien. Das Orgateam musste gleich zweimal für den Gratränkenachschub sorgen. (Vielen Dank an Sven Seele). Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Hier gilt unser besonderer Dank Pirat Parzival, der den Grillmeister in dieser langen Nacht machte.

Am Sonntag morgen begann das Programm dann mit einiger Verzögerung. Das ist man  bei den Piratenveranstaltungen aber gewohnt. Das wir aber sehr flexibel sind und gut improvisieren können, haben wir in Frankfurt wieder deutlich unter Beweis gestellt. Eine der großen Stärken der Piraten. Jetzt beginnt die digitale Aufbereitung des Materials. Viel Lob für die Abteilung Technik und Services. Eure Arbeit ist auch jetzt noch nicht beendet und wir warten alle gespannt auf die Youtubes, Podcasts und Bilder von der Euwikon3.0

Erste Impressionen gibt es schon jetzt:

http://www.youtube.com/watch?v=1FsY-t1Khvk&feature=youtu.be

 

EUWIKON 3.0 - Panel mit Joachim Paul (NRW-Fraktion), Uwe Foullong (Verdi), Matthias Garscha (AG Geldordnung), Cornelia Otto (Spitzenkandidatin Berlin), Peter Wahl (Finance Watch)

EUWIKON 3.0 – Panel mit Joachim Paul (NRW-Fraktion), Uwe Foullong (Verdi), Matthias Garscha (AG Geldordnung), Cornelia Otto (Spitzenkandidatin Berlin), Peter Wahl (Finance Watch)

Die EUWIKON 3.0 begann gestern und wird heute ab 10 Uhr fortgesetzt. Alle Panels und reden können im Livestream mitverfolgt werden: http://www.piraten-streaming.de/

Heute beginnt die Veranstaltung mit der Vorstellung der Gesellschaftlichen Vision der Piratenpartei durch Robert Stein-Holzheim. Dann werden die digitalen Netzwerke und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaftsordnung besprochen, weiterhin geht es um PRISM, Antikorruption und Lobbyismus. Katharina Nocun (polit. Geschäftsführerin) und Bruno Kramm (Spitzenkandidat in Bayern) werden Reden halten.

Hier das Programm: (alles weitere auf http://euwikon.eu/wordpress/)

Sonntag 18.08.2013

09:30 – 10:00 Uhr – Begrüßung und Einführung

10:00 – 11:30 Uhr – Panel: Geld und Fiskalpolitik in der Eurokrise

11:30 – 11:45 Uhr – Kurze Pause

11:45 – 12:00 Uhr – Politische Grundsatzrede von Katharina Nocun (PolGF der Piratenpartei)

12:00 – 13:30 Uhr – Vortrag/Worldcafe: Gesellschaftliche Vision der Piratenpartei

13:30 – 14:30 Uhr – Mittagspause

14:30 – 14:45 Uhr – Rede von Bruno Kramm (Spitzenkandidat BTW Bayern)

14:45 – 16:15 Uhr – Panel: Wirtschaft; Antikorruption & Lobbyismus

Bruno Kramm, Spitzenkandidat für Bayern spricht auf EUWIKON (CC-BY-SA/@BARTJEZ.cc)

Bruno Kramm, Spitzenkandidat für Bayern spricht auf EUWIKON (CC-BY-SA/@BARTJEZ.cc)

Die Piraten laden zur nunmehr dritten EUWIKON nach Frankfurt ein. Zur Konferenz über wirtschafts- und sozialpolitische Themen am 17. und 18. August im Gewerkschaftshaus Frankfurt) mit europäischen Fokus werden Spitzenkandidaten aus dem Bundesgebiet erwartet: Bruno Kramm (Bayern), Cornelia Otto (Berlin), Volker Berkhout (Hessen).

Piraten treffen dort unter anderem auf Sascha Liebermann (Initiative Freiheit statt Vollbeschäftigung), Raoul Didier (DGB Fachabteilung Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik), Marion Stein (Transparency Deutschland) und Lukas Zeise (Kolumnist).

Thematisch wird es unter anderem um das Problem hoher Jugendarbeitslosigkeit in Europa gehen; Bekämpfung von Korruption und Lobbyismus sowie die Geldpolitik der EZB sind weitere Themenschwerpunkte in den Panels.

Hier der Blog der Euwikon mit dem kompletten und aktuellen Programm und allen weiteren Informationen zur Veranstaltung:

http://euwikon.eu/wordpress/