Europakritik

JA! ... zu einer Neugestaltung der europäischen Union!

JA! … zu einer Neugestaltung der europäischen Union!

Piraten und Europa! In den nächsten Blogposts wollen wir uns mit dem Kernthema “Europa” beschäftigen. Piraten sind transnational und pro-europäisch. Nur, was bedeutet das eigentlich? Reicht es aus, zu sagen, ich bin pro-europäisch und fordere mehr demokratische Mitbestimmung, und dann wird alles gut? Reicht es aus, mit etwas “Zuckerguss” und gut gemeinten Pro-Europabekenntnissen die Probleme zu lösen? (Man beachte die starke Polarisierung in den Kommentaren, die das verlinkte Video auslöst!)

Nein, natürlich nicht! Die Piraten haben zwar die historische Chance als treibende Kraft eines demokratischen Europa 2.0 zu wirken, hierzu bedarf es aber einer weit aus kritischeren Analyse des Ist-Zustandes, erst dann kann man die richtigen Schlüsse ziehen und dringend erforderlich Reformen am politischen System Europa konsequent entwickeln und einfordern.

Das Treffen der europäischen Piraten in Prag im April 2012

Das Treffen der europäischen Piraten in Prag im April 2012

Als Grundlage für weitere Diskussionen möchten wir an dieser Stelle eine Serie von Videos des Piraten Karl Pitz vorstellen. Seine langjährige internationale Erfahrung in der politischen Arbeit hat er nun in einer Video-Serie über “Europa und die Globalisierung” verarbeitet. Kurze, klar strukturiere Analysen über das was Europa derzeit ist. Diese Videos sind allen Piraten, denen etwas an einer positiven Weiterentwicklung der europäischen Idee gelegen ist, dringend zur Ansicht empfohlen.
 
Hier das erste Modul von Karl Pitz, 1.0 Europa und Globalisierung, in dem erklärt wird, weshalb wir in Europa schon längst die demokratische Sphäre verlassen haben und uns in einer Post-Demokratie befinden:

“Die Einbettung in die Globalisierung zieht den schleichenden Abbau der europäischen Demokratien nach sich. Wie tief stecken wir schon in der Post-Demokratie?”

 

 

Anschließend der Beitrag 1.1 Lässt sich die EU demokratisieren?, der eine Unterfütterung des Moduls 1.0 darstellt.

“BundesVerfassungsGericht: Einzelschritte sind möglich, aber wir verbleiben im Völkerrecht. Und so kein Einstieg in die Demokratie.”

 

 

Weitere Module folgen in den nächsten Blogposts. Wer bereits jetzt alle Module ansehen möchte, findet diese im youtubechannel von Karl Pitz unter: www.youtube.com/MacroAnalyst. Seine Website unter: http://www.macroanalyst.de/

Wer an der Entwicklung der Piratenpositionen zu Europa mitarbeiten möchte, ist eingeladen in die AG Europa zu kommen. Piraten sagen: Europa geht anders!