Karl Pitz

Piraten lieben Europa - es muss was geändert werden!

Piraten lieben Europa – es muss was geändert werden!

Piraten lieben Europa, darum muss etwas geändert werden. Europa fährt gegenwärtig an die Wand. Piraten erarbeiten deshalb Wissensgrundlagen, auf denen ein neues Europakonzept, eine demokratische Version 3.0 aufsetzen kann.

Heute stellen wir ein weiteres Europa-Vortragsmodul von Karl Pitz vor: “2.2 Neo-Liberalismus oder Libertarismus?” Hier wird eine wichtige Begriffsklärung vorgenommen. Der Bogen spannt sich über Liberalismus und Neo-Liberalismus bis zum dominant gewordenen Libertarismus. In der Phase des Libertarismus werden wir Bürger endgültig zu reinen Marktsubjekten gemacht, die Staaten werden ihrer traditionellen Funktionen beraubt und weiter aufgelöst, alles liegt in den Händen des Marktes.

Schön neue Welt? Diese Form der Freiheit erwächst sich zu einem Schrecken für die Menschheit!

Die hier vorgestellten Videos von Karl Pitz könnten sehr gut als Fundament für die strategische Positionierung der europäischen Piraten dienen. Der herrschenden Postdemokratie muss eine neue Phase des demokratischen Wiederaufbaus in Europa folgen. Dafür sind die hier vorgestellten Wissensgrundlagen essentielles Rüstzeug. Europa kann nicht geflickt werden, es braucht ein neues und anderes Europa.

Die drei bisherigen Artikel aus dieser Reihe “Piraten und Europa” sind hier zu finden:

Piraten und Europa: Achtung, Sie verlassen den demokratischen Sektor!
Piraten und Europa: Demokratisches Europa – Nur Bühnenvorhang?
Piraten und Europa: Globalisierung und das Machtmodell

 

Hier nun das aktuelle Video:

Piratenpartei Europa

Piratenpartei – Europa geht anders!

Wir kommen zum dritten Teil der Videoserie Piraten und Europa mit zwei Videobeiträgen von Karl Pitz: Globalisierung und das Machtmodell

Die Grundlagen (Videos) dafür sind in den beiden vorherigen Artikeln zu finden:

Piraten und Europa: Achtung, Sie verlassen den demokratischen Sektor!
Piraten und Europa: Demokratisches Europa – Nur Bühnenvorhang?

 

In den folgenden Videos wird dargestellt, wie Europa im das globale Spiel der Macht eingebettet ist.

2.0 Was ist Globalisierung?
“Altes Muster: Globalisierung ist weltweite Vernetzung der Wirtschaft.
Neues Muster: Über dem Netz baut sich eine Machtpyramide auf.”

 

2.1 Ein Machtmodell
Globalisierung bedeutet Bau einer neuen Machtpyramide. Erste Einblicke in ihre Strukturen.

JA! ... zu einer Neugestaltung der europäischen Union!

JA! … zu einer Neugestaltung der europäischen Union!

Piraten und Europa! In den nächsten Blogposts wollen wir uns mit dem Kernthema “Europa” beschäftigen. Piraten sind transnational und pro-europäisch. Nur, was bedeutet das eigentlich? Reicht es aus, zu sagen, ich bin pro-europäisch und fordere mehr demokratische Mitbestimmung, und dann wird alles gut? Reicht es aus, mit etwas “Zuckerguss” und gut gemeinten Pro-Europabekenntnissen die Probleme zu lösen? (Man beachte die starke Polarisierung in den Kommentaren, die das verlinkte Video auslöst!)

Nein, natürlich nicht! Die Piraten haben zwar die historische Chance als treibende Kraft eines demokratischen Europa 2.0 zu wirken, hierzu bedarf es aber einer weit aus kritischeren Analyse des Ist-Zustandes, erst dann kann man die richtigen Schlüsse ziehen und dringend erforderlich Reformen am politischen System Europa konsequent entwickeln und einfordern.

Das Treffen der europäischen Piraten in Prag im April 2012

Das Treffen der europäischen Piraten in Prag im April 2012

Als Grundlage für weitere Diskussionen möchten wir an dieser Stelle eine Serie von Videos des Piraten Karl Pitz vorstellen. Seine langjährige internationale Erfahrung in der politischen Arbeit hat er nun in einer Video-Serie über “Europa und die Globalisierung” verarbeitet. Kurze, klar strukturiere Analysen über das was Europa derzeit ist. Diese Videos sind allen Piraten, denen etwas an einer positiven Weiterentwicklung der europäischen Idee gelegen ist, dringend zur Ansicht empfohlen.
 
Hier das erste Modul von Karl Pitz, 1.0 Europa und Globalisierung, in dem erklärt wird, weshalb wir in Europa schon längst die demokratische Sphäre verlassen haben und uns in einer Post-Demokratie befinden:

“Die Einbettung in die Globalisierung zieht den schleichenden Abbau der europäischen Demokratien nach sich. Wie tief stecken wir schon in der Post-Demokratie?”

 

 

Anschließend der Beitrag 1.1 Lässt sich die EU demokratisieren?, der eine Unterfütterung des Moduls 1.0 darstellt.

“BundesVerfassungsGericht: Einzelschritte sind möglich, aber wir verbleiben im Völkerrecht. Und so kein Einstieg in die Demokratie.”

 

 

Weitere Module folgen in den nächsten Blogposts. Wer bereits jetzt alle Module ansehen möchte, findet diese im youtubechannel von Karl Pitz unter: www.youtube.com/MacroAnalyst. Seine Website unter: http://www.macroanalyst.de/

Wer an der Entwicklung der Piratenpositionen zu Europa mitarbeiten möchte, ist eingeladen in die AG Europa zu kommen. Piraten sagen: Europa geht anders!