Merkel

Finanzjournalistin Ulrike Herrmann (Foto Wikipedia)

Finanzjournalistin Ulrike Herrmann (Foto Wikipedia)

Dieser Artikel von Ulrike Herrmann, ist am 13.9.2013 in der deutschsprachigen Ausgabe der Le Monde diplopmatique erschienen und hat schon viele positive Reaktionen hervorgerufen. In der Debatte um eine Lösung der “Eurokrise” unterscheidet die Autorin vier verschiedene Teilkrisen. Diese müssen  in ihren Wechselwirkungen betrachtet werden.  Ulrike Herrmann ist  mittlerweile eine der renommiertesten deutschen Finanzjournalistinen. Ihre Artikel zeichnen sich durch eine gute Verständlichkeit aus. Auch komplexe Sachverhalte, wie die Eurokrise werden dadurch gut erklärt und werden so für die Bürger nachvollziehbar. Sie plädiert dafür, dass Lösungen der Krise bevorzugt aus gesamteuropäischer Sicht gedacht werden müssen. Das ist nicht die schlechteste Idee, selbst Eurokritiker könnten bei den Schlussfolgerungen der Autorin ins Grübeln kommen. Neben der fatalen Wirkung der Agenda 2010 auf den Euroraum, spricht sie auch Denk-Fehler der Occupy-Bewegung an und beschreibt die negative Wirkung der Austeritätspolitik, wie sie derzeit von Angela Merkel auf europäischer Ebene propagiert wird. Der Artikel ist absolut lesenswert.

http://www.monde-diplomatique.de/pm/2013/09/13.mondeText1.artikel,a0004.idx,0

Auch in Wirtschaftsfragen "failed" die CDU - ebenfalls Neuland?

Auch in Wirtschaftsfragen “failed” die CDU – ebenfalls Neuland?

Man wundert sich doch immer mehr, warum sich die Wahrheit über die zahlreichen Unzulänglichkeiten (#fails) der CDU/CSU nicht in den Wahlumfragen niederschlägt. Es scheint als könnte sich die stärkste politische Kraft in unserem Land alles erlauben. Derzeit stellen sich die Christdemokraten im Umgang mit der Überwachungs- und Geheimdienstäffäre ein Armutszeugnis aus, was auch kaum anders zu erwarten war. Doch auch in Sachen Wirtschaftskompetenz bewegt sich diese Partei offenbar immer wieder auf Neuland.

Wir bringen hier nun ein weiteres Beispiel für die verschobene Wahrnehmung beim Bürger: Der Wähler glaubt weithin an die Wirtschaftskompetenz der CDU, in der Realität existiert sie meist nicht. Man fragt sich, wie die CDU in den Wahlumfragen so gut dastehen kann, obwohl sie bei sämtlichen Landesbank-Debakeln die Hauptverantwortung zu tragen hat:

Sachsen LB
LBBW
Bay. Landesbank
HSH Nordbank

(Ausnahme Teilschuld bei der West LB). Faktisch verbrannten die christdemokratischen Landesregierungen viele Milliarden an Steuergeldern.

Provinzpolitker (oder besser deutsche Ministerpräsidenten) und Provinzbänker lassen sich auf das große Casinospiel ein und werden von (echten) Wallstreetbankern und Hedge Fonds vorgeführt und über den Tisch gezogen. Man kann nur hoffen das jetzt endlich ein juristischer Aufarbeitungsprozess der Vorfälle beginnt. Jens Berger geht in seinem aktuellen Artikel auf den Nachdenkseiten mit seiner Berichterstattung schon einmal aufklärend voraus:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=18132#more-18132

Die Welt berichtet heute von der Wuppertaler Piratin Sarah Hassel-Reusing, die am Internationalen Strafgerichtshof eine Anzeige eingereicht hat. “Sie spricht von “feindlicher Übernahme” der EU und sieht Verbrechen gegen die Menschlichkeit.”

Klagen gegen Maßnahmen der Euro-Politik sind seit Langem nichts Ungewöhnliches mehr. Aber keine ging so weit wie die des Herausgebers des griechischen Boulevard-Magazins “Crash.

Georgios Tsangras hatte im Sommer beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen “Verbrechens gegen die Menschlichkeit” eingereicht. Nun wird diese Strafanzeige auch aus Deutschland unterstützt. Die Menschrechtsaktivistin Sarah Luzia Hassel-Reusing ist dieser Tage eigens nach Den Haag gefahren, um die Unterlagen persönlich beim Gericht abzugeben.

Ein lesenswerter Bericht von Günther Lachmann:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article111707823/Deutsche-unterstuetzt-Anzeige-gegen-Merkel.html

Hier noch der Verweis auf unser Mumble-Gespräch mit Volker Reusing, indem die IWF-ähnlichen Maßnahmen erläutert werden, die bereits weltweit angewendet werden und auch in Verdacht stehen, die Menschenrechte in Europa zu bedrohen.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IW0FyBu2rPY